Rahmen

Sehenswürdigkeiten in Hamburg

Alsterarkaden

An der Kleinen Alster zwischen Jungfernstieg und Rathausmarkt, schräg gegenüber dem Rathaus stehen die Alsterarkaden, erbaut 1843 von Alexis de Chateauneuf.

Alte Post

In Anlehnung an den Palazzo della Signorina in Venedig erbaute Chateauneuf in den Jahren 1845-1847 die Alte Post im Stil der toskanischen Renaissance.

Alter Elbtunnel

1907 bis 1911 erbaut, ist der Alte Elbtunnel die erste Flussuntertunnelung des Kontinents. Er verbindet St. Pauli und die Werftinsel Steinwerder. Die grünspanüberzogene Kuppel bei den Landungsbrücken ist der Eingang zu den zwei 426,5 m langen gekachelten Tunnelröhren.

Bäckerbreitergang

Bäckerbreitergang Nr. 49 bis 58 ist eine geschlossene Reihe von schlichten Fachwerkhäusern aus dem 18./19. Jahrhundert, charakteristisch für das Gängeviertel. Die Gänge waren typisch für Hamburgs alte Stadt.

Bismarckdenkmal

Weithin sichtbar, nahe dem Stintfang – einer Anhöhe des Geestrandes mit herrlichem Ausblick – steht die 14,8 m hohe Granitfigur des Reichskanzlers Otto von Bismarck.

Chilehaus

Das bekannteste Gebäude im Hamburger Kontorhausviertel ist das mächtige Chilehaus. Die Ostspitze des dunkel geklinkerten Bürohauses ähnelt einem steil aufragendem Schiffsbug. Der Architekt Fritz Höger schuf das Bauwerk 1922-1924 im Auftrage des Kaufmannes Henry B. Sloman, der mit Chile Salpeterhandel betrieb und damit ein großes Vermögen erwirtschaftete.

Chinesisches Teehaus

Das Chinesische Teehaus am Rothenbaum wurde im September 2008 eröffnet und gilt als "Hamburg-Shanghai Europa Tourismus- und Kulturzentrum". Das Grundstück ist 3.400 m² groß.

Deichstraße

Die Deichstraße, nahe der Nikolaikirche, ist ein Komplex Althamburgischer Bürgerhäuser mit unterschiedlichem Stil. In der der Deichstraße Nr. 42 brach im Jahre 1842 der Große Brand aus, der einen Großteil der Stadt vernichtete. Eine Gedenktafel im Eingang erinnert an das Ereignis.

Elbphilharmonie

Hamburg baut ein kulturelles Wahrzeichen: Die Elbphilharmonie. Mitten im Strom der Elbe auf ca. 1.700 Stahlbetonpfählen entsteht nach dem Entwurf der Architekten Herzog & de Meuron ein Gebäudekomplex, der neben drei Konzertsälen ein Hotel, 45 Wohnungen sowie die Plaza, einen frei zugänglichen Platz in 37 m Höhe mit 360°-Panorama über die Stadt, beheimaten wird.

Elbphilharmonie Pavillon

In einem Kubus aus Stahl und Glas befindet sich direkt an den Magellan-Terrassen in der HafenCity der Elbphilharmonie Pavillon.

Fernsehturm (Heinrich-Hertz-Turm)

Hamburgs höchstes Bauwerk mit einer Gesamthöhe von 279,8 m wurde von 1965 bis 1968 errichtet.

Flughafen-Modellschau

Faszination Luftfahrt en miniature: Die weltweit einmalige Show des Flughafenmodells (Maßstab 1:500) bietet einen umfassenden Einblick in den Abfertigungs- und Flugbetrieb, das Flughafengelände und die Lufthansa-Basis. Über 5.000 winzige Leuchtdioden illuminieren die maßstabsgerechten Flughafengebäude und Rollwege sowie die Straßen und Häuser der Nachbarschaft.

Hamburg Dungeon

In den finsteren Katakomben der Hamburger Speicherstadt befindet sich der Eingang in eine längst vergessene Welt.

Hamburger Börse

Die Hamburger Börse wurde von den Architekten Wimmel und Forsmann entworfen und 1841 fertig gestellt. Das spätklassizistische Gebäude gehört nicht nur zu den traditionsreichsten, sondern auch zu den schönsten in Hamburg.

Hamburger Fischmarkt

Ein "Muss" für jeden Hamburg-Touristen ist der Hamburger Fischmarkt. Diesen Markt gibt es bereits seit 1703 und fängt im Sommer bereits um 5.00 Uhr morgens an, im Winter dagegen erst um 9.30 Uhr.

Hamburger Hafen

Der Hamburger Hafen ist über 800 Jahre alt. Die ersten Hafenanlagen wurden am Nikolaifleet errichtet, als 1188 die Neustadt gegründet wurde. Hamburg besitzt den größten Seehafen Deutschlands mit einer Fläche von insgesamt 87 km², 60 Hafenbecken und 310 Liegeplätzen für Seeschiffe.

Miniatur Wunderland

Das Miniatur Wunderland im Herzen der Hamburger Speicherstadt ist mit einer Fläche von 6.400 m² die größte digital gesteuerte Modelleisenbahnanlage der Welt. 165.000 Bäume, 160.000 Figuren, 5.000 Autos, 9.000 m Gleis, 3.000 Häuser und Brücken, 1.000 Signale und 1.900 Weichen machen die traumhafte Modellwelt zu einem Erlebnis der Superlative.

Panoptikum – Das Wachsfigurenkabinett

Das Panoptikum hat eine lange Tradition: Es besteht seit 1879 und ist seither in Familienbesitz. Damit ist es das älteste Wachsfigurenkabinett in Deutschland. Über 125 berühmte und berüchtigte Persönlichkeiten dieser Welt sind hier, in Wachs gegossen, lebensecht und in voller Größe, zu besichtigen.

Rathaus der Hansestadt Hamburg

Nach langer Entwurfsphase wurde das Rathaus in den Jahren 1886 bis 1897 von einer Architektengemeinschaft unter Leitung von Martin Haller erbaut. Wegen des morastigen Untergrundes steht es auf 4000 Rammpfählen. Es ist 112 m lang, 70 m breit und am Turm 112 m hoch. Die Fassade ist im reich geschmückten Neo-Renaissance-Stil gehalten.

Schloss Ahrensburg

Das weiße Schloss Ahrensburg mit seinen vier markanten Ecktürmen ist ein architektonisches Juwel dicht vor den Toren Hamburgs. Es wurde 1585 im Stil der Renaissance von Peter Rantzau erbaut.

Speicherstadt

Der durch Bismarck erzwungene Zollanschluss Hamburgs im Jahre 1888 gab den Anlass für den Bau der Speicherstadt. Sie wuchs im Laufe mehrerer Jahrzehnte auf fast 500.000 m² Speicher- und Kontorfläche an und ist heute der größte zusammenhängende Speicherkomplex der Welt.

St. Michaelis - Hauptkirche (Hamburger Michel)

Hamburgs 132 m hohes Wahrzeichen, liebevoll "Michel" genannt, ist ein sehr bedeutender Barockbau Deutschlands. Erbaut 1751/62, durch einen großen Brand 1906 weitgehend vernichtet, dann 1907/12 historischgetreuer Wiederaufbau.

Trostbrücke

Die älteste Verbindung zwischen der bischöflichen Altstadt und der gräflichen Neustadt wurde bereits im 13. Jahrhundert errichtet, zunächst natürlich aus Holz. 1882 wurde dann die heutige Steinbrücke vollendet, flankiert von lebensgroßen Standbildern des Heiligen Ansgar (ab 834 Bischof von Hamburg) und des Grafen Adolf III. von Schauenburg (Gründer der Neustadt).

U-Bootmuseum U-434

Eines der größten nicht-nuklearen U-Boote der Welt kann am Hamburger Fischmarkt besichtigt werden. Besucher haben die Gelegenheit, einen spannenden Blick hinter die Kulissen der berühmt-berüchtigten russischen U-Boot-Flotte zu werfen. Faszinierende Technik, die jeden Besucher begeistern wird!

Rahmen
Rahmen

Hamburg Tourism

Hotels in Hamburg, Musicals, günstige Pauschalen - HAMBURG Tourismus bietet all das und vieles mehr.

Wussten Sie schon...

Die Hansestadt Hamburg ist eine Freie Stadt, das heißt sie verwalten sich selbst unabhängig von der politischen Struktur in der sie eingebettet sind. Außerdem ist Hamburg ein Stadtstaat und somit ein Land der Bundesrepublik Deutschland. Mit etwa 1,8 Millionen Einwohnern und einer Fläche von 755,264km² ist es die zweitgrößte Stadt Deutschlands und siebtgrößte der Europäischen Union.

Rahmen
eXTReMe Tracker